hilfe zur antischlingerkupplung

 
Themenersteller
 Themenersteller

hilfe zur antischlingerkupplung
Unsere antieschlingerkuppl. Macht in der letzten Zeit stark karrende Geräusche.
Kann mann da was dagegen tun?
 
 

.....
.....oh ja. Das interessiert uns auch. Wir haben gleiches Problem.
 
 

In dem Kugelkopf sind kleine Bremsbelege die sollte man mal kontrollieren.
kann sein das diese abgenutzt sind und dann kommt eisen au eisen und daher können die Geräusche kommen.

Grüße Harald
 
 

oder die Belege beziehungsweise die Anhängerkupplung ist neu.
Dann geht alles noch sehr straff und macht dann bei langsamer Fahrt diese Geräusche.
 
 

An Abnutzung glaube ich nicht. Es ist ein knarren und nichts metallisches.
 
 

Haben wir auch
Denke es kommt von dem neunen kupplungskopf wie vorher schon geschrieben worden ist, den beim alten Fahrzeug is mir nichts aufgefallen. Ist bei uns auch nur bei langsamer Fahrt. Konnte aber nach Kontrolle nix feststellen. Beläge sind auch ok da ich diese Kontrolliert habe.
Vielleicht weiss jemand anderes mehr
LG
 
 

Das reinigen mit Bremsenreiniger und Polieren mit Stahlwolle des Kugelkopfes soll helfen. Die Antischlingerkupplung wird für längere Autobahnfahrten mit höherem Tempo gebraucht
Für kurvenreiche Strecken kann man Diese auch deaktivieren und somit den Verschleiß verringern.
 
 

Fett
Wir hatten gleiches Problem und mit ein wenig fett af dem kugelkopf war alles weg
 
 

Versuche meine Tipps
1. Kugelkopf reinigen, zuerst mit feuchtem Tuch dann eventuell noch mit Lösungsmittel wie z.B. Benzin. Sollte sowieso immer mal wieder gemacht werden.
2. Bremsbeläge im Zugmaul reinigen. Ich nehme mir dazu den sowieso vorhandenen AL-KO Safety-Ball, dünnen Lappen darüber spannen und in die Kupplung einklemmen. Durch hin und her Bewegungen bei geschlossener Kupplung kommt immer einiges an Schmutz heraus. Je nach Witterung gibt es aber immer mal leichte Geräusche, vor allem bei langsamer Fahrt, die ich im richtigen Fahrbetrieb noch nie gehört habe. In den langen Jahren meiner Erfahrung mit Anhängerfahrten habe ich noch kein echtes Problem mit gebremsten Kupplungen gehabt. Da es sich um eine Sicherheitseinrichtung handelt, kontrolliere auch mal die Bremsbeläge auf Verschleiß oder Beschädigung. Oder lasse sie kontrollieren. Bedenke aber auch, die Wirkung der Antischlingereinrichtung funktioniert durch Reibung der Bremsbeläge auf dem Kugelkopf. Alle Schmiermittel, auch Schmutz, verringern die Wirkung oder heben sie sogar auf. Hier ein Link zu SafetyBall: Links nur für Mitglieder
 
 

KEIN FETT
auf keien Fall Fett nehmen, das setzt die Reibbelege zu und im schlimmsten Fall musst du sie danach tauschen, da sie keine Wirklung mehr haben.
Die Funktion der Antischlingerkupplung beruht auf Reibung.
 
 

Wenn
Ihr einen neuue Kugel habt macht die Schutzfarbe runter wie viele schon geschrieben haben funktioniert die Antischlinger durch Reibung, die “Bremsbacken“ setzen sich durch die Farbe zu und erzeugen dann ein knarrendes Geräusch
Danach hat man viel Arbeit die Bremsbacken wieder sauber zu kriegen

UND GANZ WICHTIG NIE FETT AUF DIE KUGEL ODER DIE BACKEN wenn man das macht hat man keine “Bremswirkung“ mehr und muss die Backen tauschen lassen
 
 

Threesome hat völlig Recht mit dem was er sagt!
Also zu Zeiten wo wir noch WoWa hatten, hatten wir auch dieses Problem.
Ich habe dann den Kugelkopf gereinigt! Mit Metallentfetter oder irgendetwas was Fett bzw. einen Fettfilm entfernen kann.
Dann die Bremsbeläge ausbauen (ist recht einfach) und mit einem Tuch sauber wischen. Das ist was das reinigen betrifft ausreichend.
Dann mit Schmirgelpapier (nicht zu grob) die Oberfläche leicht anschleifen!
Wenn es dann nicht besser geworden ist .... tja ... hm ... Musik lauter machen.
 
 

NOCHMAL, wie es schon einige geschrieben haben: Kein FETT verwenden. Sonst kann die Antischlingerkupplung nicht funktionieren!!!!!!!

Das Knarzen hängt wohl damit zusammen, dass es dort sehr trocken zugeht, und das ist ja im Sinne des Erfinders.

Vielleicht mal nach Riefen oder Graten auf der Kupplungskugel suchen und sie mit Schleifpapier beseitigen.

Solange es knarzt, funktioniert die Kupplung ( nur als Trost)
 
Themenersteller
 Themenersteller

vielen dank
für die hinweise
 
 

Fett verringert Quitschgeräusche *haumichwech*

Ist auch klar, ne *zwinker*

Aber hat von euch mal einer quitsch Geräusche in den Bremsen gehabt???

Und diese durch Fett auf die Beläge behoben?????? *haumichwech*

Nee du...

Da wo Bremsbeläge vorhanden sind, hat FETT mal gar nix zu suchen
 
 

na toll
was für eine Kupplung fahrt ihr überhaupt?
 
 

Auf einer der letzten Fahrten hatte ich auch dieses grausige Geknarze. Abgekuppelt, wieder angekuppelt... half alles nichts. Sonntagabend am CP wieder angekuppelt und seither ist wieder Ruhe und so darf das gerne auch bleiben.
 
 

Geräusche
Bei unserer Kupplung stand explizit in der Anleitung dass bei neuen Kugelköpfen die Farbe mit Schleifpapier entfernt werden soll. Das setzt die Beläge zu.
Bei Geräuschen würde ich auch, wie schon mal geschrieben wurde die Kugel säubern und entfetten. Evtl. die Kugel noch zusätzlich mit Schleifpapier bearbeiten. Die Beläge ebenfalls mit feinem Schleifpapier säubern. Zum entfetten Bremsenreiniger oder Aceton nehmen. Bei uns hat das ganz gut geholfen.
 
 

Hallo zusammen
Ich habe genau das bei meiner Alko auch. Die Werkstatt beim Händler konnte auch nicht weiter helfen. Habe jetzt folgendes herausgefunden:
Nach Lösen und wieder richten des oberen Bremsbelages ist das Geräusch weg. Nach längerer Autobahnfahrt tritt es wieder auf, zunächst leiser, dann lauter. Erneutes Richten beseitigt das Geräusch. Wenn man das ein bis zwei Mal gemacht hat, ist das eine Sache von 5 Minuten.

Gruß Frechsdachs
 
 

Erstmal NULL FETT die Dinger sind zum reiben da und nicht zum gleiten. Gleiten soll dein Ding aber nicht die Kupplung.
Mit der Zeit bildet sich auf den Belägen ein glänzender Belag, den vorsichtig mit Stahlwolle oder Schmirgelleinwand entfernen. Darauf achten das der Kugelkopf beim anhängen, Rost, Schmutz und Fettfrei ist.
Viel Erfolg.
 
 

Bloß kein Fett oder Öl an der Antischlingerkupplung benutzen *panik* dadurch werden die Reibebeläge unbrauchbar. Um diese zu Reinigen reicht nomalen Bremsreiniger.
Aber auch mal etwas Fett in die Kühlung drücken....dafür ist ja der Schmiernippel vorhanden.

Bei uns war der Dämpfer schon durch und nachdem wir diesen ausgewechselt haben,die Reibebeläge mit Bremsreiniger gereinigt haben und etwas Fett in den Schmirnippel drückten ist wieder alles in Ordnung.

Die Kugel ab der Anhängerkupplung kann man mit der Kappe reinigen in dem man ganz einfach feines Sandpapier über den Kugelkopf legt....Kappe drauf und drehen. Trocken abwischen (ohne Öl oder andere Schmiermittel!!) Fertig.

Interessante Gruppen zum Thema

  • Junge FKK Camper
    Junge FKK Camper
    Alles rund ums Campen in Kombination mit FKK
  • Wohnmobile
    Wohnmobile
    Der Treffpunkt für Menschen, die dem Hobby Wohnmobil zugetan sind
  • Helping Hands
    Helping Hands
    Hier können alle JoyClub-Mitglieder um praktische (Mit)hilfe rund um Auto, Haus/Wohnung, Garten, etc. anfragen