Mehr brandheiße Themen
zur Gruppe
Camper des Südens
253 Mitglieder
zur Gruppe
BDSM-Camper
115 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Stromversorgung

****983 
9 Beiträge
Mann
****983 9 Beiträge Mann

Hat er schon
Hallo.
Ein Wohnwagen hat normalerweise ein 12V Netzteil eingebaut, das z.B. die Wasserpumpe damit läuft.
Dort kannst du abzweigen.
Aber vielleicht hättest du mehr Infos über Marke, Typ und Baujahr. Und evtl. ein Foto vom Sicherungskasten
(meist im Kleiderschrank)
Gruß
*******493 
951 Beiträge
Paar
*******493 951 Beiträge Paar

Autark sein
Im Netz gibt es Unmengen an Erfahrungsberichten, Einbauanleitungen wie man autark sein kann....
Aber ! Es immer eine Frage des Geldbeutels und "was" möchte ich betreiben, wenn ich mal frei stehe.

Der 13polige Stecker/Dose hat normalerweise Dauerplus zum WoWa hin.
Hier haben wir eine 12V / 120Ah AGM Batterie als Versorgungsbatterie für unterwegs und für den Mover.
Dazu ein Batteriewächter um die Starterbatterie am Zugwagen vor Entladung zu schützen.
Ein Batterieladegerät haben wir an Stromeingang (230V) angeschlossen um die Batterie wieder zu laden.. .

Schaut mal im Netz nach "autark Wohnwagen" da gibt es verschiedene Lösungen und rechtliches.
****eg 
859 Beiträge
Paar
****eg 859 Beiträge Paar

so wie
PeDi_21493 haben wir es auch gemacht. LKW Batterie und einen Spannungswechsler mit 300 Leistung. Licht, Wasser und TV für 2 Tage OK
****ini 
49 Beiträge
Paar
****ini 49 Beiträge Paar

Stromversorgung
Kennt sich hier jemand aus unserer Nähe mit Strom im Wohnwagen und im Speziellen mit diesem Wandler aus? Wir bräuchten mal jemanden vor Ort, der sich das anschaut und evtl auch reparieren kann. Sagen schonmal herzlichen Dank.
Gruß BuW
******e41 
636 Beiträge
Paar
******e41 636 Beiträge Paar

wo liegt denn das Problem?
Wo liegt den das Problem?
Vom Bild her würde ich sagen es ist nur ein Netzteil um beim Netzanschluss die 12V zu erzeugen.
******aar 
10 Beiträge
Paar
******aar 10 Beiträge Paar

Hallo
Mit diesem Wandler im speziellen kenn ich mich jetzt nicht aus aber als Techniker generell mit solchen Sachen ;).
Was ist denn das genaue Problem?
******e41 
636 Beiträge
Paar
******e41 636 Beiträge Paar

Wenn man genau hinschaut ist es ein Netzteil mit 12V Ausgangsspannung und Umschaltern für diverse Endgeräte.
Müsste mit etwas Arbeit (umklemmen der Verbraucher und erweiterung mit Sicherungsblock)durch jedes andere Ladegerät ersetzbar sein.
****eg 
859 Beiträge
Paar
****eg 859 Beiträge Paar

Probiert
mal das Licht aus wenn der WW an der Stromversorgung zum PKW hängt. Gehe nal davon aus das er sowohl 12 als auch 220 V schaltet
****ini 
49 Beiträge
Paar
****ini 49 Beiträge Paar

Das Problem ist, dass die Beleuchtung im Wowa, die letztes Jahr noch funktioniert hat, keinen Strom mehr bekommt. Wir konnten auch ohne Auto und Kabel das Licht anmachen. Allerdings wissen wir nicht genau ob dieser Kasten auf dem Bild nur ein Wandler ist oder ob das auch gleichzeitig so eine Art Akku ist. Wir finden nämlich im Wohnwagen sonst keine Batterie. Nun würden wir eben gerne wieder Licht machen können, auch ohne Campingplatz. Also scheint irgendwas defekt zu sein. Wir kennen uns leider damit nicht aus.
****eg 
859 Beiträge
Paar
****eg 859 Beiträge Paar

Normaler weise
wandelt das teil nur, wenn er auch speichert ist vll. eine Sicherung defekt
****eg 
859 Beiträge
Paar
****eg 859 Beiträge Paar

hab was gefunden leider finnisch
Es Ladegerät / Netzgerät kann den Strom einstellen zu kommen entweder aus dem Ladegerät, die Autobatterie oder ein Auto und auch können Sie es entweder in der Autobatterie oder Autobatterie - einen stetigen Strom von Draht zu halten, natürlich, sein im Auto direkt von der Batterie ohne Relais, wenn nuot herumlaufen will. Das Gerät kann den Akku auch durch Entladen und Wiederaufladen aufladen.

Die Gebühr ist natürlich ein Download, aber Sie können versuchen, herauszufinden, welches Auto das Auto oder Auto ist (wahrscheinlich Auto)
Entladen entlädt die Batterie.

Wenn Sie einen Multimeter haben, setzen Sie es dann in die Batterie und versuchen - 12V-Schalter auf Position 1 und Position 2. Die Ladung, wie alkaako die Batteriewagen aufladen ???

Dies ist eine Erinnerung, denn wir hatten diese Wagen in den späten 80ern zu vermieten und weiterzuverkaufen.
Schlechte / fehlende Bedienungsanleitung ist vor allem aufgrund der Tatsache, dass die Hexenhaus Careja gebracht und Schloss, wo der Boden ein kleines Unternehmen - Ich denke, die Lahti Region - und Englisch Bedienungsanleitungen nicht verfügbar waren. Der Betrieb dieses Ladegerätes wurde uns dann hauptsächlich erklärt und eine Art Anleitung wurde darüber geschrieben.
****eg 
859 Beiträge
Paar
****eg 859 Beiträge Paar

gehe
mal davon aus das es aufgeladen werden kann
******aar 
10 Beiträge
Paar
******aar 10 Beiträge Paar

Ich
Denke das dies nur ein Netzteil ist von 230V auf 12V. Das da eine Batterie drin ist denke ich nicht. Entweder wo anders versteckt oder der Strom kam von der Autobatterie.
******aar 
10 Beiträge
Paar
******aar 10 Beiträge Paar

Übersehen
Das ihr geschrieben habt das es auch ohne Auto ging. Dann ist wohl irgendwo noch eine Batterie versteckt. Ich denke mal nicht das da LED verbaut wurde nach dem Aussehen des Netzteils. Also würde bei der Größe das Licht auch nicht lange halten wenn da ein Akku drin sein sollte
*********** 

***********  

Votronik
Ich kann bei Problemen bei diesem Hersteller Hilfe anbieten...
LG Micha
*******ichi 
308 Beiträge
Paar
*******ichi 308 Beiträge Paar

PV/ Solaranlage Optimieren
Hallo zusammen. Möglicherweise gehört dieses Thema in den Off Topic Bereich, aber ich Versuch es mal :).

Wir haben uns heute ein Wochenendhaus (WoWa-Holzhaus-Kombi) angesehen. Der Platz ist völlig Autark, Wasser gibt's über 3000er Zisterne, Strom Aktuell über eine PV Anlage (2 Felder), die eine 12V Autobatterie Speist. Heisst, Beleuchtung, Fernseher etc. Läuft über 12 V.
Falls ich das Anwesen kaufe, würde ich diese (Fest installierte) Anlage gerne Optimieren.
Welche Möglichkeiten habe ich.

Würde evtl. Gerne auch eine 230V Einspeisung haben. Geht das bezw. Macht das Sinn? Alle Geräte, die man betreiben will, müssen ja sonst über einen 12V Anschluss verfügen....


Freue mich auf Info. Danke
****ch 
51 Beiträge
Paar
****ch 51 Beiträge Paar

Gehen tut alles...
Aber alles eine Frage des Geldes *zwinker*

Spaß beiseite, was willst Du denn mit den 230V machen?

Für einfache Zwecke reicht ein 150W Sinus Wechselrichter. Der lädt dann Händys, Fotos Laptops usw.

Zwei Module sagt übrigens nicht viel aus, die können z.B. 80 Watt oder 270 Watt pro Modul haben, das sind dann Welten...

Überleg Dir erstmal was Ihr dort wirklich braucht, dann kann man euch ne vernünftige Antwort geben...

Liebe Grüße
*******ics 
202 Beiträge
Paar
*******ics 202 Beiträge Paar

PV pimpen
Die Autobatterie ist nicht ideal für permanente Stromentnahme, da sie ja zum Starten auf Impulsleistung ausgelegt ist. Hier machen spezielle PV Batterien Sinn.
230V kann ein Sinus-Spannungswandler liefern.Dabei aber darauf achten, daß dieser eine reine Sinuswelle liefert. Billiger sind Wandler mit modifizierter Sinuswelle, allerdings funktionieren einige Geräte (Pad- Kaffeemaschinen, Schaltnetzteile) nicht.
Da zwiscehn Batterie und Wandler hohe Ströme fließen, sollte der 12V Kabelweg möglichst kurz und mit Kabeln entsprechenden Querschnitts ausgeführt werden. Um die Batterien nicht unnötig im Leerlauf des Wandlers zu belasten, gibt es Wandler mit kabelgebundener Fernschaltung.
Entsprechend der Gesamtleistung sollten dann die Batterien, Laderegler und Panels dimensioniert werden. Panels immer schön sauber halten.
*******ics 
202 Beiträge
Paar
*******ics 202 Beiträge Paar

Literaturempfehlung
Von Movera gibt es die Ratgeberreihe "Alles über..." und darin das Büchlein "Alles über Bordelektronik", ISBN 978-3-942257-44-2. Ich habe meine Ausgabe irgendwo auf eine Messe (Caravansalon?) geschenkt bekommen.
Auch wenn es sich über Produktplazierungen finanziert, möchte ich es hier empfehlen, denn zum Einen werden wirklich alle relevanten Themenfelder bespielt und zum Anderen hat der Autor ein Händchen dafür, komplexe Zusammenhänge einfach zu vermitteln und spart auch mit wichtigen Hinweisen und Warnungen nicht, wo es eben angesagt ist. Tolle Lektüre, die ich immer wieder zur Hand nehme.
*********via59 
624 Beiträge
Paar
*********via59 624 Beiträge Paar

unsere Datsche ist auch autark
So machen wir es:

Licht, Tauchpumpen, Musik, Fernseher: alles über 12V Solar, klappt prima, auch mit nicht optimaler Anlage. Mit sparsamen LEDs lässt sich da auch viel machen.
Kochen: Gas
Heizen: Kaminofen mit Holz, Katalythheizer mit Gas für schnelle Wärme oder zwischendurch
Größere Geräte, Elektronik, Gartenpumpe: 1Kw Inverter-Generator (wird regelmäßig genutzt)
Maschinen wie Kreissäge, Kettensäge usw.: großer 2Kw-Generator (kommt nur selten zum Einsatz)
alle Gartengeräte außer Rasenmäher mit Akkutechnik, muss man nur ausreichend Akku-Power haben
Kühlschrank: 12V, 220V, Gas Kombigerät, für nur 1 - 2 Tage einfach die Kühlbox, hängt dann vor Ort tagsüber auch an 12V wenn die Solaranlage genug liefert

Die wichtigste Optimierung wäre der Austausch der Autobatterie gegen eine Solarbatterie oder wenigstens eine Verbraucherbatterie. Wenn deine Solaranlage viel Strom produzieren kann sind 2 Batterien bzw. große Kappazität wichtig, damit der Strom gespeichert werden kann und auch Abends/Nachts abgerufen werden kann, eben dann wenn von den Solarzellen nichts kommt.

Ein Wechselrichter ist - wie schon geschrieben - nur für den kurzfristigen Einsatz nötig. Unser war noch nie in Betrieb. Smartfone kann man auch direkt über 12V-USB laden, ebenso wie Tablets oder Notebooks. Hier erst 220V erzeugen und dann wieder runter auf 5V ist Unsinn.

Eine Solaranlage mit hoher Leistung ist also nur notwendig, wenn man vor Ort lange Zeit oder sogar möglichst unbegrenzt autark sein möchte/muss. Ob das geht hängt natürlich auch davon ob, wie hoch die Sonneneinstrahlung (auf die Anlage) ist.
******ehr 
326 Beiträge
Paar
******ehr 326 Beiträge Paar

Phtovoltaik und Autak
Hi

1. Ihr müsst wissen was für Daten die Photovoltaik Panel bei Euch auf dem Dach haben. Damm kann man schauen was man machen kann.

2. Die Vorredner haben schon viel in die richtige Richtung gesagt...

3. Alles was warm und kalt macht mit Gas betreiben. Auch die Kaffeemaschine...

4. Laderegler und Panel müssen zusammen passen. Bei uns erzeugt das Panel eine zu hohe Spannung. Kann man auch so an schließen, aber mit einem MPPT Laderegler bekommt man auch noch die letzten % der Sonne in die Batterie *g*

Wir betreiben unseren Wohnwagen mit 92AH AGM Batterie und ein 250W Panel auf dem Dach.
300W Wechselrichter für die Anlage und die ganzen Ladegeräte für Handy und Laptop und...und...
Wechselrichter ist auch nur dann an wenn we benötigt wird (meistens am Tage)
Klappt wunderbar.
Bei einer festen Installation würde ich aber schon in Richtung 500-2000W planan. Kommt aber drauf an was Ihr damit betreiben wollt...
Ich hoffe einen besseren Überblick verschafft zu haben.

Gruß Flo