Mehr brandheiße Themen
zur Gruppe
Camper des Südens
271 Mitglieder
zur Gruppe
BDSM-Camper
119 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Stützlast richtig?

*********wing 
Themenersteller2.400 Beiträge
Paar
*********wing Themenersteller2.400 Beiträge Paar

Stützlast richtig?
Wir haben ein sehr gutes Video zu Auswirkungen der Stützlast (richtige Beladung) gefunden:
******aar 
1.431 Beiträge
Paar
******aar 1.431 Beiträge Paar

schön gemacht, allerdings sollte eigentlich niemand mit zu wenig Stützlast unterwegs sein.... unser Problem war eigentlich immer zuviel *zwinker*
*********wing 
Themenersteller2.400 Beiträge
Paar
*********wing Themenersteller2.400 Beiträge Paar

Das ist...
leider zwar richtig, aber vor lauter: "ich darf nicht zu viel Stützlast haben" ist der andere Fehler oft genug zu beobachten. Wer kennt nicht die vielen "schwänzelnden Gespanne"?
******aar 
1.431 Beiträge
Paar
******aar 1.431 Beiträge Paar

Stimmt eigentlich hätten die den Versuch noch etwas weiter führen müssen und vorne noch einmal ein Gewicht auflegen so das die Stützlast wieder stimmt. Das Gespann wäre dann wohl wieder stabiler gewesen, aber nicht so stabil wie im ersten Versuchbei korrekter Stützlast und Beladung. Wir haben immer lieber etwas mehr Stützlast in Kauf genommen bevor wir ein Pendel gebaut haben (Also Beladung hinter die Achse verschoben).
LG vom Grisupaar
******rei 
1.032 Beiträge
Paar
******rei 1.032 Beiträge Paar

Pendel
Da muss ich fragen was das ist? Habe ich noch nie gehört in Zusammenhang mit Anhängern.
******aar 
1.431 Beiträge
Paar
******aar 1.431 Beiträge Paar

konnte man in dem Video gut sehen Pendelachse = Achse vom Wohnwagen und wenn man jetzt zb Fahrräder und Gasflaschen vorne auf die Deichsel packst und zum Ausgleich für die richtige Stützlast alles andere schwere ans Heck des Fahrzeuges haste im Prinzip so etwas wie ein Pendel
******aar 
1.431 Beiträge
Paar
******aar 1.431 Beiträge Paar

kann man das sehr gut sehen
******rei 
1.032 Beiträge
Paar
******rei 1.032 Beiträge Paar

Normal
Das Gewicht auszugleichen,aber nicht wie im Video ganz hinten und vorne.
******aar 
1.431 Beiträge
Paar
******aar 1.431 Beiträge Paar

????
********us59 
38 Beiträge
Paar
********us59 38 Beiträge Paar

Super Videos
Danke dafür das sollte viel öfter gezeigt werden
******aar 
1.431 Beiträge
Paar
******aar 1.431 Beiträge Paar

Ich hoffe mit der richtigen Stützlast *rotfl*
****uto 
308 Beiträge
Paar
****uto 308 Beiträge Paar

Pendelachse und Anhänger
Die Pendelachse hat sich ein gewisser Herr Rumpler im Jahr 1903 patentieren lassen. Dabei handelt es sich um eine einfache Form einer Einzelradaufhängung, bei der die Räder mittels in der Fahrzeugmitte gelagerten Schwingen am Fahrzeug montiert sind. Solche Achsen finden bei Anhängern, wenn überhaupt, höchst selten Verwendung.

Pendel und Anhänger hat hier den Zusammenhang, dass ein Anhänger wie ein Pendel hinter dem Fahrzeug hergezogen wird. Lediglich erfolgt das Pendeln nicht vertikal wie beim bekannten Uhrpendel, sondern horizontal. Das Video hebt auch mehr auf die Pendelkraft ab, als auf die Stützlast.

Die Beladung eines Anhängers stellt auch eine Art Pendelgewicht dar, je weiter hinten, um so länger wird das Pendel. Wird nun ein Pendel ausgelenkt, beginnt es harmonisch zu Schwingen. Jeder kennt es vom Uhrpendel. Die Schwingungsdauer ist dabei von der Pendellänge abhängig, je länger das Pendel, um so länger die Schwingungsdauer.

Genau dieser Effekt ist auf dem Video gut zu erkennen. Beladung auf der Achse, endet die durch Anstoßen des Anhängers verursachte Auslenkung und Schwingung recht schnell. Bei einer Beladung im Heck des Anhängers und damit eines längeren Pendels, schwingt der Anhänger wesentlich länger und er droht sich aufzuschaukeln.

Dieser Effekt wird durch eine zu geringe Stützlast verstärkt oder gar das "Pendel Anhänger" angestoßen, aber auch bei korrekter Stützlast durch Lastverteilung, bleibt die Beladung im Heck des Anhängers, auch wenn durch Gegengewicht ausgeglichen problematisch. Auf der Achse bleibt der beste Platz, geht leider nicht immer.

LG
*********wing 
Themenersteller2.400 Beiträge
Paar
*********wing Themenersteller2.400 Beiträge Paar

Fahrräder auf Heckträger am WW
Vielleicht sollte man bei der Gelegenheit mal ganz pragmatisch darauf hinweisen, dass die Fahrradträger am Heck des Wohnanhängers aus Gründen des dargestellten Videos und auch des Beitrages von Summuto für die Fahreigenschaften des Gespannes nicht sehr positiv auswirken.

Bevor mir jetzt viele widersprechen und sich in endlosen Beiträgen darüber auslassen, wie unrecht ich doch habe: Es kommt auch sehr auf die Größe des WW und auch des Zugfahrzeuges an. Wobei nicht automatisch alle kleinen problematischer als die großen sind. Und natürlich kann man sich als Fahrer an die negativen Fahreigenschaften eines Gespannes gewöhnen und seinen Fahrstil den Gegebenheiten anpassen, was die Sache an sich nicht besser macht.

Ws ich damit ausdrücken möchte: auch wir haben uns mal überlegt, unseren WW mit einem Heckträger auszustatten. Wir sind davon abgegkommen, weil wir von einem Wissenden gut beraten wurden. Allerdings machen wir auf unseren Reisen da mitunter erschreckende Beobachtungen. Vielleicht ist ja jemand von Euch in einer Entscheidungsphase....
****uto 
308 Beiträge
Paar
****uto 308 Beiträge Paar

Fahradträger am Heck
Ein beladener Fahrradträger am Heck muss negative Auswirkungen auf das Gespann haben. Zunächst reduziert er durch die Hebelkraft die Stützlast auf das Zugfahrzeug. Hier ist auch zu beachten, die Hebelwirkung bei einer Bodenwelle, bei der sich dieser Effekt noch deutlich erhöht, bis hin zur Reduzierung der hinteren Achslast beim ziehenden Fahrzeug, durch eine negative Stützlast und nur hier bringt das schwere Zugfahrzeug Vorteile.

Desweiteren stellt er ein "langes Pendel" dar, das die Schwingungsdauer erhöht.

Ein falsch beladener 750kg Anhänger wird sich im Zweifelsfall auch hinter einer 12to Zugmaschine aufschaukeln und auch umkippen. Die Zugmaschine zum Umkippen bringen wird er jedoch nicht schaffen, im Gegensatz zum ziehenden Kleinwagen unter gleicher Konfiguration.

Der schwere SUV als Zugfahrzeug schützt eben nicht vor einem pendelnden und sich aufschaukelnden Anhänger. Wer es nicht glaubt, kann es ausprobieren. Empfehlenswert aber nur auf gesperrten Strecken und auf eigene Verantwortung.

LG
********8171 
8 Beiträge
Paar
********8171 8 Beiträge Paar

Beladung Anhänger
Da ich sehr viel mit einem Trailergespann unterwegs bin - kam ich schon das ein und andere mal in das Vergnügen das der Trailer sich aufschaukelte. In der Praxis ganz gut zu sehen in den Außenspiegeln wenn der Trailer dann so ganz langsam beginnt hin und her zu wanken. Sobald man diese Beobachtung macht darf man nicht in Hektik geraten - ruhe bewaren - und den Fuss vom Gas - bis das Gespann wieder stabilisiert. Das was man in der Situation nicht machen sollte ist Bremsen oder gar versuchen durch Gegenzulenken das geht schief.
Der nächste Halteplatz ist dann meiner und lade den Trailer dann um das Gewicht mehr auf die Achse verteilen und nicht in den Heckbereich vom Trailer.
Beim weiterfahren den Trailer beobachten wie er sich jetzt verhält - wenn alles richtig geladen wurde läuft er nun ganz ruhig hinterher.
*zwinker*