ATC von Alko

 
 

großvolumig
wir haben 190 Diesel-PS...das ist mehtr wie susreichend und soolltren wire jemals die Kasseler Berge befahren, da passen wir auf die tollen kameras auf und der Rest ist uns Wurscht
 
Themenersteller
 Themenersteller

Alter
Unser Tabbert war sechs als wir es einbauen liessen und wir wollen den auch noch ne ganze Weile behalten. Da wir ca 8.000 KM damit im Jahr fahren macht das Sinn.

Über die Kasseler Berge lächeln wir mit 170 Mercedes Benz Diesel PS und Automatik.


Grüsse

Peter
 
 

Kasseler Berge und 90 Ps...
Hmmm

Wir haben die Kasseler Berge mehrmals mit 90PS und Anhänger passiert und haben keine Probleme damit.... Viel schlimmer sind die mit technik voll gestpoften Möchtegern wo dann der Turbo platzt und in Flammen aufgeht... hehe
und dann noch nichtmal dem Moover bedienen können und den Wohny an dem brennenden Fahrzeug verkeilen *zwinker* und stand mit nem kleinen Löscher danebem und konnt damit nichts ausrichten
Alles schon erlebt...

es kommt meist nicht aufs Gefährt, sondern eher auf die Funktion der Masse zwischen den Ohren an *g*

Unser Motto: Eher klasse statt Masse...

Gruß Flo
 
 

Nickbewegungen und Gewicht
aus den diversen Informationen über ATC geht eindeutig hervor, dass das System gegen Pendelbewegungen des Caravans hilft. Hilft das System jedoch auch bei Nickbewegungen? Gemeint sind hier die rauf und runter Bewegungen, die über die Deichsel auf die Kupplung und somit auf das Zugfahrzeug übertragen werden. Oder hilft hier 'nur' die Anti-Schlinger-Kupplung?

Die zweite Frage geht auf das ein, was bereits weiter vorne im Thread angedeutet wurde: nämlich das Gewicht. Ich kann mir zwar nicht vorstellen, dass die kleine Box an der Achse plus der Sensorik/Aktorik viel wiegt, aber da unser Gespann die Gewichtsgrenzen bereits jetzt ausreizt, ist das noch eine wichtige Information. Kann hierzu jemand etwas sagen?

Vielen Dank schon mal im Voraus für Eure Hilfe.
 
Themenersteller
 Themenersteller

Gewicht
Lass es 2 - 3 Kilo sein. Ist es aber wert
 
 

.....
gegen die nickbewegungen hilft das atc nicht. das wird durch die antischlingerkupplung begrenzt. das atc ist rein gegen das aufschaukeln des anhängers. das gewicht weiß ich leider nicht. sehr schwer wird´s aber nicht sein.....
 
Gruppen-Mod
 Gruppen-Mod

Der Joy sperrt Threads, wenn länger nichts mehr geschrieben wurde.
Habe es wieder geöffnet, vielleicht will ja mal jemand was schreiben?
 
 

.....
ganz auf die schnelle.....es hat uns nunmehr 3 mal den hintern gerettet.
 
 

ATC und Hobby
wir haben eine Hobby mit ATC und umgebaut auf AKS Kupplung, da die Winterhoff auf gut deutsch sch... war. Seit dem keinerlei Probleme mehr. Es schaukelt nichts mehr und die AKS Kupplung verhindert Nick-und Seitenbewegungen. Außerdem haben wir kein Knarren mehr, was vorher bei der Winterhoff ohne Ende genervt hat. Trotz neuer Beläge konnte dieses Problem von Hobby nicht behoben werden und auch ein Ingenieur von Winterhoff selbst stand vor einem Rätsel. Also Winterhoff runter und AKS drauf und gut wars.
Zum ATC: wir möchten nie mehr ohne fahren.
 
 

ATC
Ich hatte dieses Jahr auch ein Gespann mit ATC vor mir und konnte das System mal live erleben. Am WW konnte man schon den Ansatz des Schlingerns erkennen und im nächsten Augenblick griff das ATC ein. Gesehen hat man es tatsächlich an einer kleinen Rauchwolke, die an den blockierten Räder emporstieg.
Echt ne tolle Sache!
 
 

naja
wieso leben wir eigentlich noch ............ alle die Helferlein gab es früher nicht (egal ob Fahrradhelm, Motorrad-Schräglagen-ABS, oder ATC)???

ganz einfach: weil wir uns mit den gegebenen Verhältnissen vertraut gemacht haben und uns daran angepasst haben. Ich brauche nur zu schauen, wie Wohnwagen (oder Mobile) rangiert werden..... dann weiß ich, dass der Fahrer sein Gespann definitiv nicht kennt.

Back to the roots...... dann geht das auch mit Verstand
 
 

Ein Stück mehr Sicherheit....
.....geht uns da aber schon vor. Das hat auch nix mit Vertrautheit mit dem Gespann zu tun. Natürlich sollte man auf Beladung, Druck der Reifen, angepasste Geschwindigkeit usw. usf. achten. Die Gesetze der Physik hebelt das ATC nicht aus. Das ist klar. Wenn es aber nur einen Unfall, einen Verletzten oder gar Toten verhindert, dann hat es sich gelohnt. Ob vertraut oder nicht.
 
 

ATC...
@JaMa1989: wir stimmen Euch in allen Punkten zu
@Careg: gerade im heutigen Starßenverkehr (bei den vielen Idioten die es da gibt) ist uns das ATC eines der wichtigsten Dinge, die am WW montiert sind. Das hat nichts zu tun mit "Back to the Roots" -dann geht es auch mit Verstand. In der heutigen Zeit sind solche Äußerungen völliger Unsinn.
1.: Fahradhelme schützen vor Kofverletzungen
2.: ATC schützt das Gespann vorm Schlingern, überlegt mal, warum einigen Hersteller dieses System serienmäßig einbauen.
3.: Es gibt auch Gründe, warum Mover montiert sind, z.Bsp.: weil WW mit einem Gesamtgewicht über 1.500 kg einfach zu schwer für zwei Personen zu schieben sind, oder weil der Platz eben nicht topfeben ist u.s.w..
An eurer Stelle würde ist angebracht: das nächste Mal erst einmal genauer nachdenken und dann Schreiben
 
 

SU
wofür stand das Kennzeichen noch mal *floet*

ATC..... eine Ergänzung - mehr sollte es nicht sein,

bevor Du meinst mir sagen zu müssen, wie ich denke, überlege erst einmal selbst.
Sicherlich macht ein Mover je nach Größe und Platzverhältnisse sinn, ich habe da gar nichts zu geschrieben!
Wenn man sich ein wenig mit Fahrphysik auskennt und auch weiß wann was wie passiert und dass man die richtigen Maßnahmen weiß, ist auch beim Schlingern eine Stabilisierung durch den Fahrer kein großes Problem.
Wer sich allerdings auf alle Helferlein verlassen muss, sollte mal über sein Können nachdenken......
Ich traue mich zu sagen, dass nur 10% der Wohnwagenfahrer Ihr Gespann beherrschen - geradeaus auf der BAB schaffen die das meist noch....spätestens auf dem Campingplatz ist Schluss. Da wird geschoben und gedreht.... oder sogar der Trekker geholt.....
Sorry, mir wird bei solchen Fahrern schlecht.
Ob Dir der Schuh passt, musst Du selbst entscheiden
In dem Sinne
ein schönes freundliches Wochenende
 
 

Dass das ATC nicht dazu da ist sein Gespann permanent am Limit zu bewegen, sollte jedem klar sein. Das ist ein Feature wie ein Sicherheitsgurt oder ein Airbag, der entwickelt wurde um im Fall der Fälle die Folgen zu minimieren und nicht um sich leichsinniger zu verhalten. Über Sinn und Unsinn braucht sich nicht gestritten werden, denn alles was der Sicherheit dient macht m. M. n. Sinn und ist nicht mit Komfortfunktionen zu vergleichen. Was das damit zu tun hat, ob jemand sein Gespann einparken kann oder nicht, entzieht sich mir und hat in der Diskusion hier eigentlich nichts zu suchen.
 
Gruppen-Mod
 Gruppen-Mod

*modda*
wir bitten wieder um einen freundlicheren Umgangston und eine sachliche Unterhaltung *ja*

Interessante Gruppen zum Thema

  • BDSM-Camper
    BDSM-Camper
    Die Gruppe für alle Camper die einen Hang zum BDSM und/oder zu einem Fetisch haben und deren Freunde.
  • Camper des Südens
    Camper des Südens
    Unter Camper des Südens wollen wir die Regionen Baden-Württemberg, Bayern, Südhessen, Saarland und die Pfalz a
  • Young Camper
    Young Camper
    Die Gruppe soll jungen Mitgliedern die gerne Campen, egal ob mit Zelt, Wohnwagen oder Wohnmobil, eine Möglichl